Warenkorb, Dynamic Product Ads, Community Day

Shopware News Der Shopware Community Day 2017 steht vor der Tür! Nur noch zwei Tage und das Shopware Event des Jahres findet statt. Ganz klar wird es um Shopware 5.3 gehen. Aber auch andere Themen aus dem Shopware Universum werden nicht zu kurz kommen. Ein Blick auf die Speaker Prominenz und die Vortragsthemen genügt, um das festzustellen. Nach dem Programm findet das eigentliche Highlight des Tages statt: Die berüchtigte Shopware - After Show Party mit leckeren Speisen, reichlich Getränken sowie eine Menge Networking. Und feiern darf die Shopware-Familie bei dem kometenhaften Aufstieg auf jeden Fall.. Wir sind froh, dass wir uns damals für Shopware, als einzig wahres Shop-System entschieden haben! :) Was lässt Shopware Shop Betreiber sonst noch jubeln? Eine gute Conversion-Rate und möglichst wenig Warenkorb-Abbrüche. Deshalb hat sich der Shopware Blog dem Thema intensiv gewidmet und einen umfangreichen Artikel mit vielen Tipps zur Vermeidung der Warenkorb Abbrüche erstellt. Dabei wird die Auswirkung der gewählten Zahlungs- und Versandarten erklärt, die Best-Practices mit dem Umgang mit sogenannten "Window-Shopper" aufgelistet sowie weitere Aspekte beleuchtet. Dazu zählen insbesondere die Reduktion der Anzahl der Kaufprozesses-Schritte und Hervorhebung der Shopping-Sicherheitsmerkmale. Ein weiteres spannendes Thema sind die Dynamics Products Ads von Facebook, eine sehr nützliche Maßnahme um eigene Produkte in Facebook zu präsentieren. Einen Einblick zum Thema könnt ihr diesem Blog Beitrag entnehmen.   Plugins und Themes
  • Wenn ihr viele Bilder auf Instagram gepostet hat, könntet ihr euch überlegen, diese in den Shop einzufügen. Mit dem Plugin Instagram Feed für Einkaufswelten wird euer Instagram Feed automatisch in die Shopware Einkaufswelt integriert.
  • Ein nützliches Tool um die Demodaten aus eurem Shopware Shop loszuwerden ist das Plugin Coders Clear Demo Data – Und schwups sind die Demo Daten entfernt. Praktischerweise müsst ihr dafür noch nicht mal ein Euro für das Plugin ausgegeben.
  • Es gibt zwar bereits andere Plugins mit der gleichen Funktion, dieses Plugin ist aber deutlich günstiger: Wer Google Maps Daten für die Adress-Autovervollständigung verwenden möchte, sollte sich das Google Adressen Autovervollständigung Plugin anschauen und uns berichten, ob es seine Zwecke erfüllt.
  • Ein weiteres Plugin aus der Kategorie "kann , muss aber nicht": WMW zeige stornierte Bestellungen, lässt eben dieses Thema wie durch ein Wunder im Backend wiederauferstehen. Aber vorsicht: Diese Bestellungen sollen nicht ausgeliefert werden, einen nützlichen Aspekt werden sie dennoch haben.
  • Das Plugin Artikelvorschau für inaktive Artikel Plugin ist fast ein Muss. Damit lassen sich die Artikel begutachten, noch bevor diese veröffentlich werden. Finden wir sehr gut und küren es zum WEBversiert - Shopware Plugin der Woche!
  Termine 09.06.2017: Shopware Community Day