Shopware News KW12

Nicht nur E-Commerce Einsteiger, sondern auch erfahrene Betreiber verschenken oft Potenzial, weil sie an falscher Stelle sparen. Als Konsequenz müssen sie mit einem unprofessionellen Shopauftritt ohne Unterscheidungsmerkmal einbüßen. André Schultewolter von Shopware erläutert im Blogbeitrag „Richtig handeln in der digitalen Welt“ eine empfehlenswerte Vorgehensweise bei der Digitalisierung eines Shops und gibt Zahlen von Shopware preis: 4 % der Shopware Kunden nutzen die Enterprise Edition und generieren nahezu 50 % des Gesamtumsatzes, wohingegen die 73 % der Small-Client Shops nur 30 % ausmachen. Die Zahlen zeigen uns mal wieder, dass nicht am falschen Ende gespart werden sollte. Weitere nützliche Tipps könnt ihr im Beitrag nachlesen.

 

Unsere Highlights von Shopware 5.2.21

Die neue Version steht zum Download bereit. Shopware hat einige Fehler behoben, die für Shopbesucher nicht direkt bemerkbar waren. Auch wurden kleine Bugs bei der Backend-User Rechteverwaltung gefixt. Teilweise gibt es Änderungen, die in erster Linie Programmierer betreffen: Es wurden einige Blöcke und Events hinzugefügt.

Wir atmen (fast) auf! Verbesserungen der Fehler im Zusammenhang mit dem CSRF-Token zeichnen sich ab. Für uns bedeutet das – ein Ende der bekannten Problematik ist in Sicht! Gerade bei der Registrierung gab es in letzter Zeit massive Probleme.

Was gibt es sonst noch Neues? Das Alt/Title-Element der Artikelbilder bezieht sich wieder auf den Artikelnamen, nicht auf den Bild-Dateinamen und über die REST-API lassen sich jetzt auch Bestellungen anlegen. Zudem werden Plugin-Labels im Plugin-Manager endlich mit der passenden Übersetzung ausgewiesen.

 

Plugins

  • Wir sind neugierig auf das Plugin Rechte/Rollenverteilung für Subshops. Der erste Schritt hierhin: Voraussichtlich können sich mehrere Betreiber eine Installation über die Subshops teilen. Pro Subshop-Admin werden nur eigene Kunden und Bestellungen angezeigt. Eine Trennung in weitere Bereiche ist geplant. Nicht nur das Frontend einzelner Subshops wird separiert, sondern auch das Backend – unserer Meinung nach sehr nützlich!
  • Mit den Plugin Suche nach Blogeinträgen werden Suchbegriffe nun auch im Blog durchsucht. Suche nach Shopseiten hingegen erweitert die Suchfunktion in den Shopseiten. Das Plugin bietet Kunden einen schönen Mehrwert und mehr Zufriedenheit.
  • Wollt ihr nur eine Artikel-Auswahl zu Google Shopping exportieren ist Google Shopping für Shopware genau das Richtige für euch. Die Google Kategorie ist damit ebenfalls definierbar.

 

Termine

4.4.2017: Shopware Usergroup Böblingen bei Star Cooperation GmbH (17-21 Uhr)

19.4.2017: Basic Developer Training (ausgebucht)

20.-21.4.2017: Advanced Developer Training (ausgebucht)