Erfahrungen & Bewertungen zu WEBversiert GmbH

Shopware 6.4: Darum lohnt sich das Upgrade

Seit der Veröffentlichung Anfang 2020 hat sich Shopware 6 stetig weiterentwickelt. Ein Meilenstein auf diesem Weg ist der Release von Shopware 6.4. Das ist das neueste und bisher größte Update. Es ermöglicht dir, viele neue Dinge in deinem Shopsystem umzusetzen. Davon profitieren sowohl deine Nutzer als auch du selbst.

Wir zeigen dir in diesem Beitrag die interessantesten Neuerungen. Upgraden kannst du deinen Onlineshop, wenn du Shopware 6.3.0.0. oder eine jüngere Version nutzt. Du bist noch in Besitz eines Shopware-5-Shops? Dann überzeugen dich die neuen Funktionen vielleicht davon, deine Wahl anzupassen. So oder so: Alle wichtigen Informationen haben wir hier für dich zusammengefasst.

Das ist neu bei Shopware 6.4

Beim Update hat man sich vor allem auf eine bessere Usability für Shop-Besucher und Admins konzentriert. Die Änderungen im Backend erleichtern dir die Arbeit. Dass du das Frontend optimal an die Bedürfnisse deiner Zielgruppe anpassen kannst, macht den Shop außerdem für deine Besucher attraktiver. Dabei sind viele Funktionen so unkompliziert gehalten, dass du auch ohne Programmier-Wissen weit kommst!

Außerdem hat man die Möglichkeiten des Content-Managements ausgeweitet. Mit Text-, Bild- und Videoerstellung sorgst du dafür, dass ein Besuch in deinem Shop ein echtes Erlebnis wird.

Es wird Zeit, konkret zu werden! Diese Funktionen von Shopware 6.4 gefallen uns besonders gut:

Neue Sortierung im Backend

Unter Shopware 6.4 findest du bestimmte Einstellungen noch schneller. Unter dem Reiter Erweiterungen kannst du jetzt direkt auf installierte Plugins und Themes zurückgreifen.

Praktisch ist, dass du mehrere Untermenüs gleichzeitig öffnen kannst. Bei de Vorgänger-Versionen klappt das Menü schnell ein, wenn du die Maus wegbewegst. Auch das ist Schnee von gestern.

Grundsätzlich hat man in der neuen Shopware-Version alles übersichtlicher gehalten. Die Darstellung wurde unter anderem durch ein neues Farbschema optimiert.

Content-Management-Möglichkeiten

Dass du deinen Nutzern gute Inhalte bieten kannst, wird immer wichtiger. Sie ersetzen das Kundengespräch und sollen dafür sorgen, dass sich Besucher deines Onlineshops sich wohlfühlen. Damit du deinen Content auf deine Zielgruppe anpassen kannst, bietet dir Shopware 6.4 einige Neuheiten.

Die Erlebniswelten übernehmen die Aufgaben eines CMS (Content-Management-Systems). Die entsprechenden Funktionen sind jetzt noch umfangreicher. Du kannst ganz ohne Programmierkenntnisse Produkt-, Kategorie-, Serviceseiten und Landingpages individuell anpassen. Das gesamte Layout lässt sich einfach nach deinen Vorstellungen erstellen.

Neu ist außerdem, dass du auch Produktdetailseiten anpassen kannst. Dabei hat man auf eine unkomplizierte Handhabung gedacht: Erstellte Elemente kannst du auf anderen Shop-Seiten wiederverwenden. Das erspart dir, ähnlich aufgebaute Seiten immer wieder neu zu erstellen.

Im Texteditor kannst du dazu jetzt auch mit Variablen und Platzhaltern arbeiten. Generische Texte lassen sich dann mehrfach nutzen und werden automatisch situationsabhängig angepasst.

Achtung bei SEO-Texten
Die Shopware 6.4. Funktion der generischen Texte solltest du nicht überstrapazieren. Für SEO relevante Seiten sollten immer einzigartig sein. Wenn Google deine Inhalte als Duplicate Content einstuft, kann sich das negativ auf dein Ranking auswirken.

Optimierter Checkout-Prozess

Die Conversion wird positiv beeinflusst, je schneller der Nutzer an sein Ziel kommt. Das hat man auch bei Shopware 6.4 bedacht. Deshalb funktioniert der Checkout jetzt noch unkomplizierter und mit weniger Klicks. Diverse Zahlungsarten sind sofort für deinen potenziellen Kunden sichtbar und müssen nicht mehr extra aufgerufen werden.
Angepasste Suchleiste

Auch die Suche wurde verbessert. Deine Kunden haben es jetzt leichter, die gewünschten Produkte zu finden. Noch besser: Bei Shopware 6.4 kannst du die Suchfunktion an das Suchverhalten deiner Zielgruppe anpassen. Du hast beispielsweise die Möglichkeit, und- / oder-Ergebnisse anzulegen. Es werden demnach entweder Produkte angezeigt, die alle eingegebenen Schlagworte (und-Suche) oder mindestens eines beinhalten (oder).

Shopware 6.4. bringt die Merkliste zurück

Bei Shopware 5 war sie standardmäßig enthalten, bei der neueren Version haben sie viele vermisst: die Merkliste. In Shopware 6.4 ist sie endlich wieder da.

Die Nutzer deines Onlineshops können Produkte auf die Wunschliste setzen und somit vormerken. Den entsprechenden Button finden sie in der Produktübersicht und auf der Artikeldetailseite.

Die entsprechende Einstellung dazu findest du in den Warenkorb-Einstellungen. Hier musst du die Merkliste enfach nur aktivieren.

Neue Preis-Einstellungen

In den früheren Shopware-Versionen konntest du nur eine Preisspanne von-bis angeben. Mit dem Update auf 6.4. hast du dagegen die Möglichkeit, reine ab-Preise anzeigen zu lassen. Deine (potenziellen) Kunden sehen also nur die niedrigste Preisvariante.

Wenn du auch international verkaufst, wirst du häufig mit währungsspezifischen Preisrundungen konfrontiert. Jetzt kannst du diese einstellen und je nach Landeswährung entsprechend anzeigen lassen.

Formulare individualisieren

Über den Form Builder kannst du Formulare so konfigurieren, wie du sie für dein Unternehmen brauchst. Das geht ganz leicht per Drag & Drop.

Fazit: Shopware 6.4

Mit dem neuen Update kommen viele neue Möglichkeiten auf dich zu. Dank unkomplizierter Anpassungen kannst du deinen Onlineshop noch besser machen. Individualisierte Einstellungen helfen dir nicht nur bei deiner Arbeit, sondern heben dich von der Konkurrenz ab.

Da die Usability sowohl für deine Nutzer als auch für Suchmaschinen immer relevanter wird, kann der Umstieg auf Shopware 6.4 sehr ratsam sein.

Vorteile im Überblick:

  • Du kannst deinen Onlineshop optimal an deiner Zielgruppe ausrichten.
  • Die bessere Usability kann sich positiv auf die Conversionrate auswirken.
  • Deine potenziellen Kunden fühlen sich direkt angesprochen.
  • Dank einfach erstellbarer Layouts kannst du einzelne Seiten individualisieren ...
  • ... und dich von der Konkurrenz abheben.

Wenn du alle Einzelheiten zum neuen Update wissen möchtest, solltest du dich am besten bei Shopware umsehen.

Mehr zu Shopware 6

Wenn du mehr über die neue Version des Shopsystems erfahren möchtest, sieht dich gern in unserem Blog um. Wenn du dich noch nicht entscheiden kannst, ob du aufrüsten solltest, ist vielleicht dieser Text interessant für dich: Shopware 5 oder 6? Das sind die Unterschiede

Du nutzt schon Ausführung 6 oder sogar 6.4? Dann kannst du hier was dazulernen: Shopware-6-Filter: Eigenschaften festlegen (+ Erklärungsvideo)

Wenn du ein bisschen mehr als das brauchst – wir helfen dir gern weiter! Als zertifizierte Full-Service-Shopware-Agentur wissen wir alles rund um das System. Du willst von Shopware 5 auf 6 wechseln? Bei den unterschiedlichen Versionen behältst du nicht den Durchblick? Du brauchst Texte, Bilder, ein neues Design?

Sprich uns gern unverbindlich über unser Kontaktformular an und wir sehen, wie wir dich unterstützen können.

Diese Marken schenken uns ihr Vertrauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram